Infos zur Leasingrate

Wenn ich die Umwandlungsrate (Leasingrate) mit 36 multipliziere, dann zahle ich doch mehr als beim Direktkauf, oder nicht?

Bruttoleasingrate vs. Nettokosten

Keine Sorge, Sie bezahlen definitiv nicht mehr, sondern sparen sogar im Vergleich zum regulären Kauf. Denn die Gehaltsumwandlung erfolgt anhand des Bruttogehaltes, Ihr Steuervorteil ist in der Umwandlungsrate somit noch nicht berücksichtigt, sondern zeigt sich erst auf Ihrer Gehaltsabrechnung. 

Aufgrund der Verrechnung der Leasingrate mit dem Bruttogehalt und der daraus resultierenden Reduzierung des zu versteuernden Betrages zahlen sie als Nutzer des Leasingrades im Ergebnis einen geringeren Steuerbetrag. Für einen aussagekräftigen Vergleich gegenüber dem Direktkauf ist folglich die tatsächliche Nettobelastung entscheidend. 

 

Beispiel:  

Der UVP des geleasten Bikes beläuft sich auf 2.500 Euro. Die Leasingrate beträgt beispielsweise 71,43 Euro + 7,50 Euro Versicherung + 5,00 Euro Servicebudget. Der Bruttolohn wird folglich um einen monatlichen Gesamtbetrag in Höhe von 83,93 Euro gemindert. Im Gegenzug wird aufgrund des privaten Nutzungsanteils ein geldwerter Vorteil hinzugerechnet, der jedoch deutlich geringer ist (0,25 % der unverbindlichen Preisempfehlung).   

Erst jetzt - also auf den geminderten Bruttobetrag - werden Steuern und Sozialabgaben abgeführt. Nach Abzug beträgt die tatsächliche monatliche Nettobelastung für das Leasing-Bike im Beispiel nun noch 48,13 Euro, die wiederum mit 36 (Laufzeit in Monaten) multipliziert werden muss, um die Gesamtnettobelastung zu berechnen. 

Vorteilsrechner

*Bei der obigen Rechnung handelt es sich um ein fiktives Beispiel, da die individuelle Leasingrate von verschiedenen steuerlichen Faktoren (Steuerklasse, Bundesland, Sozialversicherungsdetails usw.)  und den genauen Leasingmodalitäten (Service-Umfang, evtl. Kostenübernahmen oder Bezuschussung durch den Arbeitgeber usw.) beeinflusst wird und somit einzelfallabhängig ist.  

Lange Rede, kurzer Sinn:

Vergleichswert gegenüber dem regulären Kauf ist nicht die Summe der monatlichen (Brutto-)Leasingraten, sondern die Summe der Nettobelastung nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben. 

Wie hoch die Ersparnis im Einzelfall ist, hängt wiederum von einer Reihe steuerlicher Faktoren und den genauen Leasingmodalitäten ab. Nutzen Sie daher gern unseren Vorteilsrechner, um die Leasingkosten für Ihr Wunschbike und den Preisvorteil gegenüber dem regulären Kauf zu berechnen.   

Ergänzende Informationen bezüglich der Versteuerung von Diensträdern finden Sie sowohl hier als auch auf unserer Website

 

Hinweis: 

BusinessBike ist nicht zur Steuerberatung befugt. Bei Unklarheiten bezüglich der Versteuerung empfehlen wir unseren Kunden und BusinessBike-Nutzern daher, einen Steuerberater zu Rate zu ziehen.