Versicherung - Schäden - Diebstahl

Was deckt die Versicherung ab?

Die Vollkasko-Versicherung deckt im Grunde alles ab, was bei einem normalen Gebrauch des Fahrrads passieren kann: Egal ob Sturz, Schaden oder Diebstahl – sogar Schäden am Akku. Bei BusinessBike ist alles drin - ohne Zeitwertabzug, ohne Selbstbeteiligung und ohne Bagatellschadensgrenze, dafür aber mit Neuradabdeckung im Falle eines Diebstahls oder Totalschadens.

 Die Vollkasko-Versicherung gilt für jedes BusinessBike, und das 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, weltweit! Versichert ist das jeweilige im Leasingvertrag genannte BusinessBike (Fahrrad oder Pedelec inklusive der leasingfähigen Zubehörteile und der zugelassenen Fahrradschlösser) bis zum jeweiligen Bruttoanschaffungswert. 

 

 

Was ist versichert?

Versicherte Gefahren:

• Diebstahl (Diebstahl, Raub und Einbruchdiebstahl)
• Teilediebstahl
• Totalschaden
• Vandalismus
• Unfallschäden
• Fall-, Sturz- und Pannenschäden
• Eigenverschulden
• Material-, Produktions- und Konstruktionsfehler
• Elementarschäden
• Akkudefekt
• Elektronikschäden
• Kurzschluss
• Induktion
• Überspannung

Versicherte Kosten:

• Neuraddeckung bei Diebstahl und Totalschaden
• Kostenübernahme von Arbeitslohn und gleichwertigen Ersatzteilen 

Höchstentschädigung pro Schadenfall:

• Bruttoanschaffungswert
• ohne Zeitwertabzug
• keine Selbstbeteiligung
• keine Bagatellschadengrenze

Hinweis:

Zum Schutz gegen Diebstahl, Raub und Einbruchdiebstahl muss das BusinessBike korrekt angeschlossen und mit einem zugelassenen Schloss gesichert werden. Was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie hier.

Was ist nicht versichert?

• Mängel, die bereits zum Zeitpunkt der Übernahme (Leasingbeginn) vorliegen
• Terror oder Kriegsereignisse, innere Unruhen
• Schäden, die nicht die Funktion des BusinessBikes beeinträchtigen 
• Schäden durch Rost oder Oxidation
• Schäden, die unter die Garantie des Herstellers oder die Gewährleistung des Verkäufers fallen
• Schäden, die bei der Teilnahme an Radsportveranstaltungen sowie bei Fahrten zur Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit entstehen
• Schäden, die der Nutzer vorsätzlich herbeigeführt hat
• Aufwendungen für Wartungsarbeiten
• Kosten für die Inanspruchnahme eines Leihrades
• Verschleißteile, die während der Lebensdauer des BusinessBikes erfahrungsgemäß mehrfach
ausgewechselt werden müssen, sowie Hilfs- und Betriebsstoffe, Verbrauchsmaterialien und Arbeitsmittel sowie Werkzeuge aller Art
• Schäden an nicht leasingfähigen Zubehörteilen und nicht zugelassenen Fahrradschlössern
• nachträgliche Veränderungen, Umbauten oder angebaute Teile
• Schäden infolge von Manipulationen des Antriebs
• Verlieren, Stehen- oder Liegenlassen des BusinessBikes

 

Alle Details zur Vollkasko-Versicherung und deren Konditionen finden Sie in unseren Produktbedingungen, die Sie sowohl hier als auch im Info-Center des Portals downloaden können. Wichtige Hinweise für BusinessBike-Nutzer bezüglich der Meldung eines Versicherungsschadens haben wir zudem auch hier für Sie zusammengefasst.